Dahlien-Lieblinge im Herbst 2017

| Autor: Julia | Kategorie: Sommer  Herbst 

Goldener Oktober auf der Insel Mainau, die Dahlien strahlen noch wunderschön im Ufergarten und die diesjährige Mainau-Dahlienkönigin steht fest. Bis zum 3. Oktober wählten  knapp 20.000 Besucherinnen und Besucher ihre Favoriten unter den farbenfrohen Korbblütlerinnen, die wir unseren Bloglesern hier vorstellen.

Mehr als 250 Dahliensorten, die in rund 12.000 Pflanzen in der Dahlienschau zu sehen sind, stellten sich zur Wahl. Darunter waren beispielsweise Dekorative Dahlien, Pompondahlien und Kaktusdahlien sowie Vertreterinnen weiterer Klassen. Warum die Korbblütlerinnen, die es in gefüllten und ungefüllten Varianten gibt, auf der Blumeninsel im Bodensee erst ab Ende August blühen, hat Mainau-Pflanzenexpertin Nina Busse uns hier verraten. Schon seit 1952 wählen die Besucherinnen und Besucher der Insel Mainau ihre Königin der Dahlienschau.

Farbenfroh wie eine kleine Sonne: die Halskrausen-Dahlie 'Pooh'

Nach 15 Jahren wieder Königin: Halskrausen-Dahlie 'Pooh'
Eine deutliche Mehrheit der Besucherinnen und Besucher wählte die Halskrausen-Dahlie 'Pooh' des US-amerikanischen Züchters Swan Island Dalias aus dem Jahr 1998 zu ihrer Königin. Sie ist auf der Insel keine Unbekannte: Bereits im Jahr 2002 konnte 'Pooh' die Mainau-Dahlienwahl für sich entscheiden. Ihre leuchtend orangeroten Blüten mit gelbem Rand und einer gelben Halskrause haben einen Durchmesser von etwa zehn Zentimetern. Ausgestattet mit sattgrünem Blattwerk wird 'Pooh' etwa 120 cm hoch.

Ihr dunkles Laub verleiht ihr Eleganz: die Dekorative Dahlie 'Engelhardts Matador'

Dekorative Dahlie 'Engelhardts Matador'
Den zweiten Platz erkämpft hat sich die Dekorative Dahlie 'Engelhardts Matador'. Über dunklem Laub zeigt sie intensiv dunkelpurpurlila Blüten in einem harmonischen Gesamtbild. Die Zweitplatzierte wird etwa einen Meter hoch und ihre Blüten erreichen einen Durchmesser von 15 bis 20 cm.

Raffinierter Farbverlauf: die Schmuck-Dahlie 'Akita'

Schmuck-Dahlie 'Akita'
Einen besonders raffinierten Farbverlauf zeigen die Blüten der drittplatzierten Schmuck-Dahlie 'Akita' des japanischen Züchters Ohta. Auf gelbem Grund verankert sind Blütenblätter, die in ein dunkles Rot übergehen und in weißen Spitzen enden. In den verschiedenen Blütestadien ergibt sich so ein sehr interessantes und sich fortwährend änderndes Bild. Mit diesen Vorzügen konnte sie auch schon 1994 und 1997 den Titel der Mainau-Dahlienkönigin erringen. Die Dahlie aus dem Jahr 1978 wird auch etwa einen Meter hoch und trägt Blüten von 15-20 cm Durchmesser.

Leicht eingerollte Blütenblätter, die in Purpurlila leuchten: die Semikaktus-Dahlie 'Nogent'

Semikaktus-Dahlie 'Nogent' und Halskrausen-Dahlie 'Night Butterfly'
Mit der Semikaktus-Dahlie 'Nogent' mischt sich eine weitere Dahlienklasse unter die Top 5 der Mainau-Besucher im Herbst 2017. Ihre Farbe ist wiederum ein Purpurlila, sie hat jedoch helleres Blattwerk als die zweitplatzierte 'Engelhardts Matador'. Auch ist sie mit einer Wuchshöhe von etwa 90 cm etwas kleiner. Eine weitere Halskrausen-Dahlie beschließt den Reigen der Dahlienlieblinge: 'Night Butterfly' trägt eine weiße Krause über dunkelroten Blütenblättern und ist die zierlichste Dahlie der Auswahl: Sie erreicht eine Höhe von etwa 90 cm und ihre Blüten wachsen zu zwischen fünf bis zehn Zentimetern heran.

Weißer Schmetterling im Abendrot – kam vielleicht so die Namensgebung der Halskrausen-Dahlie 'Night Butterfly' zustande?

Tipp von der Blog-Redaktion
Kennen Sie schon unsere Dahlien-Sortimentsliste? Hier können Sie sich über alle in der Mainau-Dahlienschau ausgepflanzten Sorten informieren und herunterladen.

Kommentare