Die Farben des Herbstes

| Autor: Lisa | Kategorie: Herbst 

Wenn die Blätter sich nach und nach verfärben, die Dahlien auf der Insel Mainau in den buntesten Farben blühen und die Tage langsam wieder kürzer werden, dann steht der Herbst vor der Tür. Die noch warmen Sonnenstrahlen blinzeln durch die Baumkronen und tauchen die Insel Mainau in ein faszinierendes Licht. Der Herbst malt nun selbst mit seiner ganz eigenen charakteristischen Farbpalette die schönsten Kunstwerke in der Natur. Begleiten Sie uns in diesem Blogbeitrag auf einen Spaziergang zu den zauberhaften Herbstboten auf der Insel Mainau.

Perückenstrauch (Cotinus coggygria)
Die Herbstsonne bringt mit ihren Lichtspielen das feurige Rot des Perückenstrauchs noch mehr zur Geltung. Vor der Kulisse des Weinbergs mit seinen verschiedenen Grün- und Gelbtönen schafft die Herbstfärbung des Sumachgewächses (Anacardiaceae) einen bezaubernden Kontrast.

Schnurbaum (Styphnolobium japonicum; Sophora japonica-veraltet)
Auch der imposante Schnurbaum in der Nähe des Italienischen Rosengartens reiht sich in die Riege der Herbstboten ein: Goldgelbe Blätter lassen im Herbst die majestätische Krone des Baumes erstrahlen.

Sumpfzypresse (Taxodium distichum)
Wenn der Herbst Einzug hält, die Sonnenstrahlen sich im Wasser der Teichanlage spiegeln und eine dem Herbst ganz eigene Atmosphäre zaubern, fügt sich auch die rotbraune Färbung der Sumpfzypressen perfekt in das Gesamtbild ein.

Essigbaum (Rhus typhina)
Auch der Essigbaum vollzieht im Herbst eine wahrhafte Metamorphose: Die schmalen Blätter der kleinwüchsigen Sorte 'Tiger Eyes' im Garten Platanenweg 5 der Insel Mainau präsentieren nach einer strahlenden Gelbfärbung ein opulentes Orange und anschließend einen intensiven Rotton.

Pontische Eiche (Quercus pontica)
Der Farbpalette des Herbstes bedient sich auch die Pontische Eiche im Arboretum der Insel Mainau, deren Blätter sich von einem grünlichen Gelb bis hin zu einem Rostton im Laufe der Zeit wandeln. 

Unser Tipp vom Mainau-Gärtner 
Lassen auch Sie sich von den Farben des Herbstes inspirieren, bedienen Sie sich der herbstlichen Farbpalette und mischen so eine Pflanzkombination für Ihren Garten, die nach dem Sommer ihre ganze eigene Wirkung erzielt. Auch wenn Ihr Garten nicht ausreichend Platz für große Gehölze bietet, gibt es viele Möglichkeiten für die herbstliche Gestaltung des eigenen Gartens: Geeignet sind hierfür kleinwüchsige Gehölze, wie z. B. die Eichenblättrige Hortensie (Hydrangea quercifolia), die im Herbst mit Blättern in einem tiefen Weinrot aufwartet oder auch die Felsenbirne (Amelanchier), die im Herbst ebenso die rötlichen Töne der Farbpalette anschlägt. Auch der giftige Korkflügelstrauch (Euonymus alatus) sorgt für einen faszinierenden, auffälligen Rotton im Garten, der die perfekte Ergänzung zu immergrünen Pflanzen bildet. In die Harmonie des Herbstes reihen sich auch die Zaubernuss (Hamamelis intermedia) sowie die verschiedenen Schneeball-Arten (Viburnum) ein und die Natur malt mit ihnen im Herbst verschiedene Blickfänger in den Garten. Genießen Sie mit ihren neuen Pflanzkombinationen nun den Herbst im eigenen Garten mit all seinen Facetten und Farbnuancen und seiner ganz besonderen Atmosphäre.

Schlagwörter: Herbstfärbung, Gehölze, Bäume

Kommentare