Pflanzentaufe auf der Insel Mainau

| Autor: Lisa | Kategorie: Frühling  Sommer 

Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen wurde am Freitag, den 27. April 2018 im Garten „Platanenweg 5“ der Insel Mainau die Beet- und Balkonpflanze des Jahres 2018 des Gartenbauverbandes Baden Württemberg-Hessen e.V. getauft. Markus Zeiler, Gartendirektor der Insel Mainau und die amtierende Deutsche Blumenfee Lisa Bartels übernahmen als Paten die Taufe der Hängepetunie 'Baby Doll'. Mit Wasser aus dem Bodensee wurde die Namensgebung besiegelt.

Lisa Bartels (Deutsche Blumenfee) und Mainau-Gartendirektor Markus Zeiler taufen die 'Baby Doll' mit Bodenseewasser / Bild: Insel Mainau/Peter Allgaier

Der Gartenbauverband Baden-Württemberg-Hessen e. V. bewertet die Pflanzen in mehreren Kategorien. Der Titel „Pflanze des Jahres“ wird bereits seit 2004 vergeben und hat bisher so klangvolle Preisträger, wie beispielsweise die Verbena Hybride 'Lila Luzi' (2017) oder auch die Begonie 'Klunker-Heidi' (2012) hervorgebracht (weitere Informationen unter https://www.gvbwh.de/beet-und-balkonpflanze-des-jahres.html).

Hängepetunien sind allseits beliebte Zierpflanzen für Balkon und Garten und warten mit zahlreichen Farbvariationen auf. Zuhause sind die Petunien (Petunia) in der Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae). Ursprünglich stammen sie aus wärmeren Gebieten in Südamerika. Die neugetaufte Sorte „Baby Doll“ des Züchters „Selecta One“ ergänzt mit ihren auffällig weiß gepunkteten Blüten die Farbpalette der Hängepetunien und setzt neue Akzente in strahlendem Pink. Die großen, ausladenden und kräftig pinken Blüten versprühen im Garten oder auf dem Balkon ein fröhliches, sommerliches Flair.

Damit die Petunie lange mit ihren farbenfrohen Blüten begeistert, sind einige Tipps zur Pflege zu beachten. Ein sonniges Plätzchen wird von der Pflanze gerne angenommen, denn hier fühlt sie sich besonders wohl. Zur regelmäßigen Pflege sollten verwelkte Pflanzenteile entfernt werden. Auch eine kontinuierliche Düngerzugabe kann dazu beitragen, dass sie lange und ausdauernd blüht. Die Petunie sollte gleichmäßig gegossen werden, aber auf keinen Fall im Wasser stehen, denn darauf reagiert sie sehr empfindlich. Auch sollte beim Gießen darauf geachtet werden, dass nur der Wurzelballen und nicht die Blüte gewässert wird. In der Regel blüht die Petunie ab dem Frühsommer und sorgt bis in den Herbst für einen bunten Blickfang im Garten oder auf dem Balkon.

Tipp: Unser Mainau-Gärtner empfiehlt die 'Baby Doll' auch besonders für die Bepflanzung von kleineren Balkonen. In Balkonkästen sorgt die pinke Petunie arrangiert mit den zarten, weißen Blüten der Prachtkerze (Gaura lindheimeri) oder mit leuchtend violetten Hängeverbenen für eine sommerliche Atmosphäre. Auch im Duo mit der Strauchmagerite (Argyranthemum frutescens) bildet die 'Baby Doll' ein harmonisches Gesamtbild.

Weitere Informationen zur 'Baby Doll': https://www.beet-und-balkonpflanze-des-jahres.de/Inhalt/index.html#Jahr=2018&Seite=Portrait

Bild: Insel Mainau/Peter Allgaier
Beet- und Balkonpflanze des Jahres 2018: Hängepetunie „Baby Doll“

Kommentare