Autor: Marian
Kategorie: Frühling  Sommer 

Wie bringe ich mehr Schmetterlinge in meinen Garten?

Ein Garten voll bunter Schmetterlinge – wer wünscht sich das nicht? Hierfür ist es jedoch wichtig zu wissen, dass die meisten Schmetterlinge äußerst kurzlebige Tiere sind, die den Großteil ihrer Lebenszeit im Ei-, Raupen- und Puppenstadium verbringen. Somit braucht es für einen schmetterlingsreichen Garten nicht nur die richtige Blütenpracht für den ausgewachsenen Falter, sondern es sollte auch ein geeignetes Umfeld für Schmetterlingsraupen geschaffen werden.

Autor: Lisa
Kategorie: Frühling  Sommer 

Pflanzentaufe auf der Insel Mainau

Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen wurde am Freitag, den 27. April 2018 im Garten „Platanenweg 5“ der Insel Mainau die Beet- und Balkonpflanze des Jahres 2018 des Gartenbauverbandes Baden Württemberg-Hessen e.V. getauft. Markus Zeiler, Gartendirektor der Insel Mainau und die amtierende Deutsche Blumenfee Lisa Bartels übernahmen als Paten die Taufe der Hängepetunie 'Baby Doll'. Mit Wasser aus dem Bodensee wurde die Namensgebung besiegelt.

Autor: Andrea
Kategorie: Frühling  Sommer 

Blühende Trockensteinmauern

Trockensteinmauern sind nicht nur optisch ansprechende, sondern auch ökologisch wertvolle Elemente im naturnahen Garten. Die unverputzten Mauern, die sich in der Sonne erwärmen, werden gerne von Eidechsen, Amphibien, Klein­säugetieren und Insekten als Rückzugs- und Überwinterungs­ort genutzt. Ebenso können in den offenen Ritzen Überlebens­künstler aus dem Pflanzenreich angesiedelt werden. Wie das geht und welche Pflanzen sich eignen, erfahren Sie hier.

Autor: Markus Zeiler
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

In eigener Sache: Redaktionszuwachs beim Grünen Telefon

Ab sofort begrüßen wir Lisa und Marian in unserem Blog-Team. Wir heißen die beiden ganz herzlich willkommen und freuen uns auf ihre zukünftigen Beiträge.

Autor: Andrea
Kategorie: Frühling 

Mit Fritillarien den Frühling im Garten krönen

Die majestätischen Kaiserkronen kennt fast jeder. Doch die Gattung Fritillaria birgt so manchen Schatz, der sicherlich auch in Ihrem Garten einen festen Platz verdient hat.

Autor: Lisa
Kategorie: Frühling 

Primeln – Farbenfrohe Gute-Laune-Macher

Wenn die Tage nach und nach wärmer werden und die Natur langsam wieder aus ihrem Winterschlaf erwacht, kündigen die Primeln (Primula) mit ihrer frühen Blüte den nahenden Frühling an. Erste bunte Blüten der kleinen Frühlingsvorboten sind meistens schon bereits ab Februar zu erwarten und steigern so die Vorfreude auf die kommende Zeit, wenn die ersten Sonnenstrahlen wieder nach Draußen locken. Zuhause ist die Primel in der Familie der Primelgewächse (Primulaceae) und in dieser Gattung mit knapp 500 Arten vertreten. Primeln wachsen auf der gesamten Nordhalbkugel und fühlen sich besonders in Gebirgsregionen heimisch.

Autor: Andrea
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

Duftende Orchideen – In der Natur häufiger als auf der Fensterbank

Auf der Insel Mainau sind die Besucher während der Orchideenschau im Palmenhaus häufig überrascht, dass es an manchen Stellen so intensiv duftet. Von einer Rose wird ein Duft erwartet – aber von einer Orchidee? Im Laufe der etwa 120-jährigen Züchtungsarbeit konzentrierte man sich allerdings auf die Blütengröße, ein breites Farbspektrum und Pflegeleichtigkeit, der Duft blieb dabei meist auf der Strecke. 

Autor: Lisa
Kategorie: Frühling 

Afrikanischer Frühlingstraum in der Blumenschau

Die südliche Region Afrikas ist bekannt für ihre einzigartige und artenreiche Natur- und Pflanzenwelt. Als Capensis bezeichnet man die dort ansässige Flora und eigentlich blüht sie nur in der Kapregion. Doch längst sind die südafrikanischen Pflanzen wie Protea, Milchstern und Paradiesvogelblume auch in unseren Breiten erhältlich und dienen seitdem als attraktive Schnitt-, Beet- und Zimmerpflanzen:  In den kommenden zwei  Wochen zeigen wir Ihnen einige Vertreter der Capensis-Familie, arrangiert zu einem Frühlingsgruß vom Kap in der Schlosskirche St. Marien.

Autor: Andrea
Kategorie: Frühling 

Krokusse: Farbtupfer im Frühling!

Seit einigen Wochen bilden Krokusse im Rasen und in den Beeten die ersten bunten Farbkleckse im Garten und kündigen das Ende des Winters und den Beginn des Frühlings an. Sie zählen neben Schneeglöcken, Schneeglanz, Märzenbechern, Blausternchen und Puschkinie zu den ersten Blumenzwiebeln, die aus dem Winterschlaf erwachen.

Autor: Verena
Kategorie: Frühling  Sommer 

Blütensträucher schneiden

Blütensträucher setzen Akzente im Garten. Doch warum sollten die Ziergehölze mit den auffallenden Blüten regelmäßig geschnitten werden? Die Antwort ist einfach: Mit einem gezielten Schnitt können Sie die Blühfreudigkeit der Ziersträucher erhalten. Wie das geht und was Sie beachten sollten, verraten wir Ihnen hier im Blog.

Autor: Andrea
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

Wer wühlt denn da im Garten? – Dem Maulwurf auf der Spur

Einen Maulwurf bekommt man kaum zu Gesicht. Über seine aufgeworfenen Erdhügel ärgert sich jedoch fast jeder Gartenbesitzer. Ein Porträt über den fleißigen Tunnelgräber und Möglichkeiten, wie Sie ihn wieder loswerden, finden Sie in diesem Beitrag.

Autor: Verena
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

7 Tipps mit denen Sie Ihre Orchidee wieder zum Blühen bringen

Gerade eben noch war die Orchidee mit ihrer üppigen Blütenpracht der Star auf Ihrer Fensterbank, doch nun sind alle Blüten verwelkt und abgefallen, die Blütentriebe haben sich braun  verfärbt und sind vertrocknet. Oder die Orchidee wächst, bildet aber keine neuen Knospen aus. Viele Pflanzenfreunde fragen sich nun, warum blüht meine Orchidee nicht mehr? Was kann ich tun? Auf jeden Fall nicht wegwerfen! Es gibt immer einen Grund, weshalb Ihre Orchidee gerade nicht blüht und mit diesen Tipps schaffen auch Sie es, Ihrer Orchidee das verdiente Comeback im Fenster zu ermöglichen.

Autor: Andrea
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

Die Wühlmaus als Schädling im Garten

Vielleicht haben Sie sich auch schon über angefressenes Wurzelgemüse, absterbende, junge Obstbäume und Gehölze und nicht austreibende Blumenzwiebel im Frühjahr in Ihrem Garten geärgert? Finden sich zusätzlich auch noch kleine, aufgeworfene Erdhügel neben Löchern im Erdreich, können Sie von einer Schädigung durch Wühlmäuse auszugehen. 

Autor: Verena
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

Vanille – die Königin der Gewürze

Backbegeisterte kennen die schwarzen Vanilleschoten und lieben das bekannte Gewürz, mit dem sich süße Speisen und andere Leckereien lieblich verfeinern lassen. Doch die wenigsten wissen, dass die Vanillepflanze (Vanilla planifolia) eine Orchidee ist. Bei uns auf der Insel Mainau wachsen im Schmetterlingshaus zwei Exemplare der tropischen Kletterpflanze. Unser Kollege und Orchideen-Experte Stefan Reisch beantwortet uns drei Fragen über die Königin der Gewürze.

Autor: Julia
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

Wolfsmilchgewächse: Die dornige Verwandtschaft des Weihnachtssterns

Der Weihnachtsstern Euphorbia pulcherrima gehört zu den Euphorbiaceae, der Familie der Wolfsmilchgewächse. Mit etwa 300 Gattungen und etwa 8.000 Arten ist diese Familie die sechstgrößte im Pflanzenreich – die wichtigsten Informationen zu ihr haben wir hier zusammengetragen.

Autor: Andrea
Kategorie: Frühling  Winter 

Farbe und Duft mit blühenden Zwiebelblumen im Haus

In den letzten Wochen hat der ein oder andere Gärtner Blumenzwiebeln in den Garten gepflanzt. Bis zur farbenfrohen Blüte im Frühjahr dauert es allerdings noch einige Wochen. Währenddessen können wir uns die Wartezeit mit blühenden Blumenzwiebeln im Wohnzimmer verschönern.

Autor: Verena
Kategorie: Frühling  Herbst  Winter 

Bergenie - Staude des Jahres 2017

Es ist November, spürbare Ruhe ist eingekehrt auf der Blumeninsel und irgendwie scheint sich alles auf den Winter vorzubereiten. Doch halt, was trotzt denn da dem Grau und Braun? Im Staudengarten bekennt eine Pflanze Farbe und lässt ihre Blütenglöckchen in Pink leuchten. Es ist die Bergenie. 

Autor: Markus Zeiler
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

Gräser im Garten

Filigran, leicht und vielfältig: Ziergräser bereichern unsere Gärten und verleihen ihnen einen besonderen Ausdruck. Im Herbst und Winter werten sie ihn mit ihren grazilen Blättern und Blütenständen auf und sorgen für einen attraktiven Hingucker. Mit Raureif bedeckt wirken Gräser besonders dekorativ und reizvoll. 

Autor: Andrea
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

Der Buchsbaumzünsler

Der beliebte und vielfältig einsetzbare Buchsbaum wird seit einigen Jahren von einem aus Ostasien eingeschleppten Schädling geschädigt – dem Buchsbaumzünsler (Cydalima perspectalis). Da sich viele besorgte Gartenbesitzer an das Grüne Telefon der Insel Mainau wenden, wollen wir hier die wichtigsten Fakten zusammentragen und verschiedenen Methoden aufzeigen, wie man gegen die gefräßigen Raupen vorgehen kann.

Autor: Verena
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst 

Schneckenresistente Stauden

Schnecken lieben weiche Pflanzenteile, schmackhaft frische Austriebe und machen sich gefräßig über unsere schönsten Neuerwerbungen und andere botanische Lieblinge wie Dahlien, Funkien oder Petunien im Garten her. Angeknabberte Blätter, abgefressene Austriebe, ein komplett kahlgefressenes Blumenbeet – ein unschöner Anblick und Alptraum für unser Gärtnerherz. Einen weiten Bogen aber machen die unbeliebten Weichtiere um behaartes, stacheliges oder festes Blattwerk sowie Pflanzen, die Giftstoffe enthalten. Wir verraten Ihnen heute, mit welcher Auswahl an hübschen Pflanzen Sie sich einen schneckenrobusten Garten anlegen können.

Autor: Verena
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

Gänseblümchen – Heilpflanze des Jahres 2017

Wer hat nicht schon verträumt in der Sommerwiese gesessen und in Gedanken die weißen, lieblichen Blütenblätter des Gänseblümchens gezupft, um sich zu fragen „Er liebt mich, er liebt mich nicht“? Aber nicht nur als Liebes-Orakel ist die kleine zierliche Korbblütlerin bekannt, auch als Kopfschmuck zierte sie schon so manchen Lockenkopf oder zauberte ein Lächeln ins Gesicht, wenn Kinderhände ein selbstgepflücktes Sträußchen stolz überreichten. Nostalgie pur – aber wussten Sie auch, dass das Gänseblümchen als Heilpflanze des Jahres 2017 ausgezeichnet wurde?

Autor: Julia
Kategorie: Frühling  Sommer 

Gesunde Rosen: Was bedeutet ADR?

Rosen gelten als die Diven des Gartens, da ihre Blütenformen und -farben sowie ihr Duft uns betören, aber auch, weil sie als aufwendig in der Pflege und als krankheitsanfällig gelten. Deshalb ist es wichtig, sich schon bei der Sortenwahl für eine robuste Rose zu entscheiden.    

Autor: Lisa
Kategorie: Frühling  Sommer 

Violette Blütenbälle im Gartenfeld

Dass aus einer kleinen Zwiebel bis zu 25 cm große Blütenbälle entstehen können, ist ein echtes Wunder der Natur. Ebenfalls bewundernswert ist die Vielfalt, die die Gattung Allium aus der Familie der Lauchgewächse mit ihren etwa 600 Arten hervorbringt. Neben Vertretern wie Küchenzwiebel, Schalotte, Porree und Schnittlauch, die uns allesamt aus der Küche bekannt sind, gibt es zahlreiche Zierformen, die wir uns heute genauer betrachten möchten.

Autor: Julia
Kategorie: Frühling 

Beeindruckender Blauregen

Der Blütenschmuck eines Blauregens ist gleichzeitig prächtig, elegant und filigran. Die Kletterpflanze aus der Familie der Schmetterlingsblütler zeigt sich allerdings erst nach einem passenden Rückschnitt von seiner besten Seite – wir verraten Ihnen, was Sie beachten müssen.  

Autor: Lisa
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

Natur im Garten

Wie können wir unsere Gärten naturnah gestalten und pflegen? Diese Frage stellte man sich vor über 15 Jahren in Niederösterreich. Die Antwort heißt „Natur im Garten“. Die Aktion hat mittlerweile über 14.000 Gartenbesitzer überzeugt und das nicht mehr nur alleine in Österreich, sondern auch in vielen anderen Ländern Europas. Auch die Insel Mainau unterstützt die Aktion. Der Initiator von „Natur im Garten“ und derzeitiger Innenminister von Österreich, Wolfgang Sobotka, erhielt 2016 auf der Insel Mainau den „Sonja-Bernadotte-Preis für Wege zur Naturerziehung“.

Autor: Lisa
Kategorie: Frühling 

Strauch-Pfingstrosen – Schätze aus China und Tibet

Handtellergroß schweben die prachtvollen Blüten der Pfingstrosen über dem grünen Laub und wirken dabei zart und zerbrechlich. Ab Mai bringen sie den Pfingstrosengarten auf der Insel Mainau zum Leuchten. Dabei scheint es, als ob die Pfingstrosen auf der Mainau zweimal blühen. Aber der erste Eindruck täuscht. Bei genauerem Hinsehen fallen die verholzenden Triebe bei einem Teil der Pfingstrosen auf. Dies sind die sogenannten Strauch-Pfingstrosen. Sie sind die weniger bekannten Verwandten der bei uns weitverbreiteten Stauden-Pfingstrose und blühen gut drei Wochen früher, so dass eine kleine Lücke vor der Blüte der Stauden-Pfingstrosen entsteht.

Autor: Markus Zeiler
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

Mathematik in der Welt der Pflanzen

Mit der Mathematik ist es so eine Sache: Entweder man liebt das Schulfach oder man würde es lieber auf den Index der zu verbietenden Unterrichtsfächer setzen. Dazwischen gibt es in den meisten Fällen nur wenig. Ungeachtet dessen zeigt die Insel Mainau in ihrem Jahresmotto 2017 „(Insel x Palme)² - Zahlenspiel und Farbenplus“ wie viel Mathematik in der Welt der Pflanzen steckt und welch große Rolle Zahlen in der Botanik spielen.

Autor: Verena
Kategorie: Frühling 

Auffallend außergewöhnlich – der Taschentuchbaum

Wenn Sie das Mainau-Kinderland passieren und in Richtung unseres Blumenpfaus gehen, dann sollten Sie gerade jetzt mal einen Blick nach oben werfen, denn der lohnt sich wahrlich: Hier blüht zur Zeit der Taschentuchbaum. Sein Name kommt nicht von ungefähr, denn seine weißen Blüten erinnern an wehende Taschentücher.

Autor: Lisa
Kategorie: Frühling 

So zaubern Sie sich ein Tulpenparadies

Die Tulpe ist eine der farbenprächtigsten Zwiebelblumen des Frühlings, auf die man im eigenen Garten nicht verzichten möchte. Vielleicht haben Sie als Gartenbesitzer auch schon die Erfahrung gemacht, dass Ihre Tulpen nur im ersten Frühjahr blühen, danach aber kaum noch. Dies liegt oft daran, dass viele der angebotenen Sorten für die Schnittblumenproduktion gezüchtet wurden und für normale Gartenstandorte nicht auf Dauer geeignet sind.

Autor: Andrea
Kategorie: Frühling 

Epidendrum und Encyclia

Den botanischen Schwerpunkt der Orchideenschau 2017 auf der Insel Mainau bilden die beiden Gattungen Epidendrum und Encyclia. Die Gattung der Epidendrum wurde 1763 durch den schwedischen Botaniker Carl von Linné begründet. Dahinter steckt eine ganze Gruppe von Orchideen, die damals „Epidendrum“ genannt wurde, weil sie, entsprechend der lateinischen Bedeutung, auf  Bäumen aufsitzend wachsen.

Autor: Andrea
Kategorie: Frühling 

Rosentipps für das Frühjahr

Jetzt im Frühjahr zieht es viele Gartenbesitzer für die ersten Tätigkeiten ins Freie. Wenn die Forsythien ihre gelben Blüten zeigen, ist es Zeit für den Schnitt und die Düngung der Rosen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Edel- und Beetrosen, aber auch Strauch- und Kletterrosen schneiden, damit sich diese ab Juni wieder von ihrer schönsten Seite präsentieren.

Autor: Andrea
Kategorie: Frühling  Winter 

Kamelie – Die Rose des Winters

Jetzt werden in den Gärtnereien und Gartencentern blühende Kamelien angeboten. Auch auf der Insel Mainau lassen sich mitten unter den Rhododendren und Azaleen einige bezaubernde Sorten entdecken. Über das Grüne Telefon haben uns einige Fragen in Sachen Kamelie erreicht. Wir fassen sie hier zusammen, um Ihnen einen kurzen Einblick in die erfolgreiche Kamelienkultur zu geben.

Autor: Julia
Kategorie: Frühling  Winter 

Südseefeeling im Wohnzimmer

Der letzte Strandurlaub ist schon wieder ein Weilchen her, Fotos vom Traumreiseziel sind auf Leinwand in die eigenen vier Wände eingezogen und das Fernweh setzt so langsam wieder ein. Wie wäre es jetzt mit einem lebenden Erinnerungshelfer in Form einer Palme für den Wohnbereich?    

Autor: Andrea
Kategorie: Frühling  Winter 

Tipps zur Orchideenpflege

Orchideen, insbesondere Phalaenopsis, sind seit Jahren die beliebtesten blühenden Zimmerpflanzen. Auch am Grünen Telefon und während der Orchideenschau auf der Insel Mainau erreichen uns immer wieder zahlreiche Anfragen zur Kultur von Orchideen. Deshalb haben wir für Sie die wichtigsten Punkte für die Pflege hier zusammengefasst.

Autor: Verena
Kategorie: Frühling  Sommer 

Rittersporn: Stattlicher Staudenstar

Enzianblau schimmert er im Sommerlicht des Mainauer Staudengartens: Den beliebten Rittersporn ‚Finsteraarhorn’ (Delphinium elatum) haben auch unsere Gärtner ins Herz geschlossen und ihm ein herrliches Plätzchen auf der Insel eingerichtet. Doch was muss man beim Pflanzen dieser Staude, die Höhen von bis zu 160 cm erreicht, beachten?

Autor: Lisa
Kategorie: Frühling  Sommer 

Blühendes Gemüse im Beet

Frisches Gemüse aus dem eigenen Garten schmeckt einfach wunderbar. Deshalb stehen regelmäßig Wurzel- und Blattgemüse, aber auch die Blütenknospen oder Blüten verschiedener Gemüsearten auf unserem Speiseplan. Brokkoli, Blumenkohl und Artischocke sind typische Pflanzen, deren Blüten wir gerne in der Küche verwenden. Manchmal kommen im Gemüsegarten aber auch Pflanzen zum Blühen, von denen wir es gar nicht erwartet hätten.

Autor: Lisa
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst 

Dufte Dame mit Bart - die Iris im Staudengarten

Für sie haben wir gleich mehrere Laufstege im Staudengarten eingerichtet: die Iris,  auch Schwertlilien genannt, verzaubern uns mit ihrer Farbenfülle und ihrem eleganten Wuchs. Die „Orchidee des Nordens“ wurde vom Bund deutscher Staudengärtner als Staude des Jahres 2016 ausgezeichnet und heißt deshalb so, weil ihre über 200 Arten alle auf der Nordhalbkugel zu finden sind.

Autor: Verena
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

Vandastisch: Eine Hommage an die Vanda-Orchidee

Sie steht nicht nur bei der Orchideenschau „Orchideen – ganz barock“ der Insel Mainau im Mittelpunkt. Auch sonst fällt sie durch ihre großen und einzigartigen Blüten sowie ihre außergewöhnliche Farbgebung auf. Die Diva unter den Orchideen lässt sich gerne mal hängen – und wir haben gar nichts dagegen. Im Gegenteil: Wir lieben die Vanda!

Autor: Andrea
Kategorie: Frühling 

Grazile Spätzünderin: Die lilienblütige Tulpe

Das Blütenkleid der Insel Mainau, das bei uns gerade frühlingshafte Glücksgefühle weckt, ist aus einer ganz bunten Mischung verschiedener farbenfroher Zwiebelblumen zusammengesetzt. Ein großer und wandelbarer Star in den Frühlingsbeeten ist die Tulpe, die in insgesamt 15 Gruppen unterteilt werden kann. Hier möchten wir Ihnen eine ganz besonders elegante darunter vorstellen: die lilienblütige Tulpe.

Autor: Verena
Kategorie: Frühling 

Süßer die Glocken...

Würden aus ihren Trompetenblüten liebliche Klänge ertönen, so wären sie der melodische Inbegriff der erwachenden Natur: Narzissen. Schon von weitem signalisiert das kräftige Gelb ihrer Blüten: „Hier sind wir“, dazu wiegen sie sich sanft im Windhauch des Frühlings und strahlen mit der Sonne um die Wette.

Autor: Lisa
Kategorie: Frühling 

Farbenfroh in den Frühling starten

Wenn die Sonnenstrahlen an Kraft gewinnen, die Tage wieder länger werden und der Winter sich langsam zurückzieht, dann packt der Frühling seine schillernde Farbpalette aus: strahlende Blautöne, zartes Violett, leuchtendes Gelb und kräftiges Rot werden dann gerne gemischt.

Autor: Verena
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

Auf die Blumen fertig los...

...es gibt eine Vielzahl an botanischen Fragen, die uns täglich bei unserer Arbeit auf der Insel Mainau begegnen: Was ist der Unterschied zwischen einem Schneeglöckchen und einem Märzenbecher? Warum ist jede Osterglocke eine Narzisse, aber nicht jede Narzisse eine Osterglocke? Eignet sich Kaffeesatz als Rosendünger? Warum hat meine Zimmerpalme komische Flecken?

Autor: Julia
Kategorie: Frühling  Sommer  Herbst  Winter 

Das Grüne Telefon bloggt

„Das Grüne Telefon gibt es schon länger als manche unserer Bloggerinnen!“ Das war einer der Gedanken, die uns durch den Kopf gingen, als wir uns daran gemacht haben, Ihnen das Grüne Telefon von der Insel Mainau  vorzustellen. 

©2018 | Mainau GmbH - Alle Rechte vorbehalten